Fische

Sonne in den Fischen:                     19. Februar bis 20. März

 

 

Bildquelle: www.fotolia.de

 

Folgende Qualitäten umschreiben diese Fische -Energie:

 

Mitfühlend und anteilnehmend, bescheiden, Abneigung gegen Auseinandersetzungen.

 

Sozialer Mensch, hilfsbereit, freundlich, duldsam, friedlich, beeinflussbar.

 

Immer auf ein Wunder hoffend, zaghaft bis schüchtern, träumerisch und doch Gedankenmensch.

 

Begabung für Kunst und Musik.

 

 

Bildquelle: www.fotolia.de

 

Die Fische sind das zwölfte und letzte Zeichen des Tierkreises. Hier geht es um den Wunsch des Individuums, in etwas größerem aufzugehen, das über die Beschränkung des menschlichen Daseins hinausgeht.

 

Menschen die mit Betonung dieses Zeichen geboren wurden, verfügen über viel Fantasie, Sehnsucht und Ahnungsvermögen.

 

Spiritualität und Religion spielen in ihrem Leben eine wichtige Rolle. sie haben einen unvermittelten Zugang zur geistigen Welt.

Hier haben die Gesetze der Materie sowie das Ursache- Wirkung- Prinzip kaum eine Bedeutung.

 

Ihre soziale Ader ist sehr stark ausgeprägt. Sie können anderen selbstlos helfen und sich für ihr wohl aufopfern.

 

Die Gefahr besteht darin, die Grenzen zwischen sich und anderen nicht mehr wahrzunehmen und sich so auch zu verlieren.

Weil die Sehnsucht nach Verschmelzung so ausgeprägt ist, neigen sie dazu, im anderen aufzugehen und sich selbst völlig zu vergessen. Es besteht auch eine gewisse Suchtgefahr jeglicher Art.

 

Fische-Geborene sind häufig Träumer und sie haben ein tiefes Gefühl für die Einheit allen Lebens und die Verbundenheit aller Menschen.

 

 

Ihr Leitsatz ist:                  Ich ahne! Ich liebe!

 

 

weiter zu den Häusern:                    zurück zu den Tierkreiszeichen