Welcher Typ bin ich?

Auf Grund ihres Temperaments, sowie durch Erfahrungen, Erlebnisse und Vorbilder in der Kindheit und Jugend entwicklen Menschen ihre Fähigkeiten.

 

Es gibt ein altes Sprichwort: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm". Aber kann man wirklich vom Vater auf den Sohn schließen?

 

Jedes Kind bringt ein eigenes Temperament mit auf die Welt.

 

Bereits seit der Antike entwickeln Menschen Modelle, die einzelnen Persönlichkeitsunterschiede in gewisse Typologien zu ordnen.

 

Grundsätzlich werden vier unterschiedliche Typenpaare herausgestellt, welche ihre Wurzeln in der Astrologie haben:

 

1) nach außen gerichtet (extrovertiert) - nach innen gerichtet (introvertiert)

2) Veränderung - Stabilität

3) Unabhängigkeit - Bindung

4) Konkurenz - Kooperation, Zusammenarbeit

 

Menschen die sich nach "außen" öffnen gelten als kontaktfreudig, gesellig, gesprächig, lebhaft, aktiv und ausdrucksstark.

 

Mennschen die mehr nach "innen" gehen sind zurückhaltend, schweigsam, nachdenklich, passiv und schüchtern.

 

Aus diesen gegensätzlichen Polen entwickeln sich die unterschiedlichen Temperamente.

 

Das Geburtshoroskop enthüllt die verschiedenen Typen auf klare Weise und befähigt uns dadurch, mit uns selbst und unseren Gewohnheiten besser umgegen zu können.

 

Die vier Elemente - Erde, Feuer, Luft und Wasser  sind die Grundlage und die Lebenskraft. Duch diese Elemente werden die unterschiedlichen Charaktereigenschaften im Wesentlichen abgebildet.  

 

Dabei gilt Feuer und Luft als aktiv und ausdrucksstark (Yang-Prinzip) und Wasser und Erde als passiv , empfangend und zurückhaltend (Ying-Prinzip).

 

 

 

 

Feuer               

 

 - rot-     

 

Tierkreiszeichen: Widder, Löwe, Schütze

 

steht für trocken,warm, männlich, positiv, aktiv, cholerisch; 

 

dynamisch, energievoll mit großer Antriebskraft,

weist auf eine universelle, ausstrahlende Kraft hin; Heiterkeit, starker Glauben an sich selbst;

 

bevorzugt ein provokatives Denken;

 

das Verhalten ist aktiv, bestimmend, erobernd, anordnend, direkt

symbolisiert die geistige Läuterung, Ort der Wandlung;

 

aber auch: Mangel an Selbstkontrolle, Feingefühl, willkürlich, ungeduldig, zerstörerisch;

 

Feuerzeichen neigen dazu, mit empfindsameren oder sanfteren Menschen ungedultig umzugehen, besonders mit solchen, die ein Übergewicht an Wasser und Erde haben;

Sie fühlen, dass ihr Feuer durch Wasser gelöscht und durch Erde gedämpft werden könnte, und deshalb lehnen sie die Schwere (Erde) und Emotionalität (Wasser) oft ab.

 

Erde           

 

 

 - grün-

 

Tierkreiszeichen: Steinbock, Stier, Jungfrau

 

steht für trocken und kalt, weiblich, negativ, passiv, melancholisch;

 

Erde ist Basis allen menschlichen Lebens, hier geht es um grundlegende Bedürfnisse, wie materielles Auskommen, Verantwortung, körperliches Wohlbefinden;

sie besitzen viel Geduld, Selbstdisziplin, sind sehr praktisch Veranlagt;

sind auch vorsichtig, bedächtig, konventionell und ungewöhnlich zuverlässig;

 

bevorzugt das objektive Denken;

 

denken logisch, kritisch und sachlich, Ansichten sind klar geordnet und können alles rationell beweisen;

 

aber sie gelten auch als sterile Redner, ordnen das Leben in bestimmte Kästen ein und wollen alles logisch begründen, dabei geht das wirkliche Leben an ihnen vorbei;

 

auch flößen lebhafte bewegliche Menschen (Feuer) ihnen leicht Mißtrauen ein, sie reagiert mit einer gewissen Reserviertheit auf die Luftzeichen;

Luftzeichen schweben für sie in den Wolken und sie  fühlen, dass die Feuerzeichen die Erde ausdörren können, diese stürmen viel zu schnell und gewaltsam durchs Leben.

 

 

             Luft   

  

 

 

-  gelb -

 

Tierkreiszeichen: Waage, Zwillinge, Wassermann 

 

steht für feucht und warm, männlich, positiv, aktiv, sanguinisch;

 

zeichnen sich durch Objektivität, Perspektive und einen rationellen Ansatz aus, sind sehr sozial in ihren Umgang;

 

bevorzugen ein rezeptives Denken;

 

sie beobachten, staunens schauen, sind aufmerksam und aufgeschlossen, lieben die Veränderung;

 

aber sind auch exzentrisch, fanatisch, es fehlt ihnen oft an tiefen Gefühlen, sind oberflächlich. unausgewogen und nicht logisch;

ihre Einfälle sind oft gedankliche Spielereien, die keinen praktischen nutzen haben;

 

fühlen sich bedroht, wenn ihre Meinung ignoriert wird und die Qualität des Intellekts angezweifelt werden:

durch Wasser- und Erdzeichen fühlen sie sich insbesondere bedroht, da diese die Ideen der Luftzeichen abwerten, denn die Ideen bestehen die emotionale Tiefe (Wasser) oder Praktikabilität (Erde) nicht.

 

   Wasser 

 

 

 - blau -

 

Tierkreiszeichen: Krebs, Skorpion, Fische

 

steht für feucht und kalt, weiblich, negativ, passiv, phlegmitisch;

 

steht für den emotionalen und intuitiven Bereich; es ist der Usprung allen Lebens und unberechenbar in seinem Auftreten;

es kann weich und glatt, aber auch aufbrausend und alles verschlingend sein;

sind im Kontakt mit ihren Gefühlen und offen für Nuancen und Feinheiten;

 

bevorzugen ein reflkexives Denken;

 

sie verbinden die neuen Erkenntnisse mit den bisherigen;

denkten nach über die Zusammenhänge, über das Gemeinsame, über das Wesentliche einer Sache;

wollen verstehen, wie sich die Einzelteile zur Ganzheit zusammenfügen; 

 

sie sind beschauliche, wohlwollende Menschen, die die Dinge abwägen und von einem übergeordneten, gerechten Gesichtspunkt beurteilen;

 

Wasser ist der Träger der allumfassenden göttlichen Liebe, die Liebe zur Schöpfung;besitzen große Leidenschaft aber sie haben auch überwältigende Ängste;

sind offen und können ihren Mitmenschen durch ihre Empfänglichkeit für die Gefühle anderer helfen;

 

aber sind auch Träumer, Idealisten, die schöne Theorien entwickeln, statt sich an die realen, rational fassbaren Fakten zu halten;

ein Typ, der alles so ernst nimmt und hinterfrägt und vor lauter Nachdenken und Rücksichtnahme zu keiner Entscheidung und keiner praktischen Handlung kommt;

 

Wasser hat keine feste Form, deshalb schätzen sie es, wenn andere ihnen eine Form zum Fließen geben (Erde) und sie in die Bahnen lenken;

sie fühlen sich bedroht von stürmischen Menschen (Luft) und starken Persönlichkeiten (Feuer);